Unser neues Zuhause

Nachdem wir in den letzten Jahren in der Zechenkolonie an der Arndtstrasse immer wieder mal anonymen Anfeindungen ausgesetzt waren, die letztendlich mit den Abriss unseres Welpenhauses und einem Zuchtverbot der Stadt Recklinghausen endeten, entschlossen wir umzuziehen. Im November 2009 fanden wir ein passendes Haus gar nicht weit weg von Recklinghausen, bei dem es allerdings trotz vieler Bemühungen nicht zum Kauf kam. Nun wurde meine Suche intensiviert, aber trotz allem sollte es noch ein Jahr dauern bis wir unser Haus fanden. Am 10.10.2010 bekamen wir die Zusage für das Haus und am 12.12.2010 zogen wir ein.Einziger Nachteil, es ist 80 km von Recklinghausen entfernt, so daß nun ein relativ weiter Anfahrtsweg zum Dobermannverein entstanden ist, was wir aber gerne in Kauf nehmen.

Wir wohnen nun nahe der holländischen Grenze in Geldern.

Unser Haus hat jetzt eine Wohnfläche von 140 qm und ein Grundstück von 2400 qm. Auch für Heiko ist ein ( wie ich festgestellt habe ) allgemeiner Männertraum wahr geworden, es gibt zwei riesige Garagen mit vielen Spielereien. Wir haben im Erdgeschoss ein Hundezimmer, ebenfalls eins im 1. Stock. Ausserdem ein Zimmer mit direktem Zugang zum Garten. Zum weiteren Wohlbefinden gibt es eine 45 qm Terasse, die komplett überdacht ist. Wir haben eigentlich nur einen Nachbarn und nun können die Hunde auch mal bellern, ohne das sich jemand belästigt fühlt. Wir alle haben nun viel Platz, so daß alles viel stressfreier ist.Hier fühlen unsere Hunde und auch wir uns richtig wohl, so daß unsere Zucht nun mit viel Herz und Freude weitergehen kann.

 

 

Die Fotos haben sofort unser Interesse geweckt.

Der Garten hinter dem Haus und die Wiese neben dem Haus sind natürlich ideal für unsere Hunde

Hier wird mal das Welpenhaus mit grosszügigem Auslauf aufgestellt

Die Terasse war das i Tüpfelchen

Nun ging es ans Renovieren mit grosszügiger Unterstützung der Hunde

Natürlich wurden auch wir von Schneemassen überrollt, was unseren Autos gar nicht gefiel, aber den Hunden viel Spass machte

 

 

Mittlerweile ist das Esszimmer fertig und es hängen natürlich Dobermannbilder an der Wand

Ich habe derweilen auch schon ein wenig dekoriert, was mir sehr viel Spass macht

Und den Hunden macht das Toben bei Sonnenschein auch Mega Spass

Anschließend wird wie auch sonst geruht und das klappt wie immer

Wir waren fleißig und haben die Hundezimmer ein wenig gemütlich gemacht mit folgendem Ergebnis

Auch Katzenkater Atze fühlt sich sehr wohl und ist vom Freigänger zum Hauskater mutiert

Auch die Terasse musste dran glauben und erstrahlt jetzt in einem riesen Kerzenschein

und so sieht es mit Licht aus

Auch in der Küche hat sich einiges getan und sie erstrahlt in neuem Glanz

Auch Katzenkater Atze hat nach einer Begehung die Küche für gut befunden

Nach langer erfolgloser Jagd ist es jetzt doch gelungen, die Familie Lorenz ist nun wieder komplett, Katzenkater Tiger ist eingefangen und schnurstracks nach Geldern verfrachtet worden. Im Moment ist er noch mit der Gesamtsituation unzufrieden, aber das wird sich schon geben.

 

 

Nun ist auch unser “” Vorgarten “” fertig, man könnte es auch Chappi und Ratzen`s Sonnenterasse nennen. Ganz der Jahreszeit entsprechend haben wir nun auch eine Osterdeko.

Jetzt ist die Terasse auch fertig

Das erste Hundehaus ist nun auch fertig. Vielen Dank nochmal an die fleissigen Häuslebauer.

Nun haben wir auch wieder ein Wohnzimmer in dem man mal entspannen kann

An dieser Stelle werde ich weiterhin über unsere Renovierungsfortschritte berichten und nach wie vor nette Fotos einstellen.

 

 

 

nach oben