So erkennen Sie einen guten Züchter

Der Züchter hat sich auf eine Rasse spezialisiert.

*  Ein guter Züchter hat nicht mehr als 3 aktive                               Zuchthündinnen, dafür aber unter Umständen mehrere "           Tanten, Onkels oder Omas ". Die Hunde leben mit der                Familie im Haus.

*  Er hat nie mehr als einen Wurf pro Hündin und Jahr. Der          Züchter wird Ihnen einige Fragen stellen, denn er verkauft         nicht an jeden und erst recht nicht am Telefon, und er                 erkundigt sich nach den zukünftigen Haltungsbedingungen        für seinen Hund.

*  Der Züchter kennt nicht nur die Vorzüge, sondern auch             eventuell Probleme der Rasse. Er nimmt sich Zeit, Ihre               Fragen zu beantworten, auch wenn Sie eventuell erst später       einen Welpen anschaffen wollen.

*  Die Hunde zeigen dem Züchter gegenüber deutlich                       erkennbare Zuneigung und unerschütterliches Vertrauen.

*  Den Hunden steht ausreichend Platz in Haus und Garten zur     Verfügung. Die Mutter der Welpen ist anwesend, vom                Deckrüden liegen Fotos und Unterlagen vor.

*  Die Wurfkiste, die Hunde und das gesamte Umfeld sind              sauber und geruchsfrei. Die Welpen sind lebhaft, neugierig         und zutraulich, die Mutter reagiert auf Besucher weder             aggressiv noch gereizt.

*  Die Welpen machen einen lebhaften und gesunden                        Gesamteindruck und sind mehrfach entwurmt und geimpft        und auch gechipt. Die Welpen reagieren weder auf schnelle        Bewegungen, noch auf Geräusche schreckhaft oder ängstlich      und haben ausreichend Spiel und Beschäftigungs-                        möglichkeiten.

*  Die Welpen sollten schon viel Kontakt mit fremden Personen      und Kindern haben.

*  Der Züchter kennt den Charakter und die                                     Temperamentsunterschiede jedes seiner Jungtiere und berät      Sie, welcher Hund zu Ihnen passt.

*  Der Züchter nimmt jederzeit seine Hunde zurück, egal                welchen Alters und steht auch immer mit Rat und Tat zur          Seite.

Der Züchter gibt keine "ausrangierten" Hunde ab, die zur Zucht zu alt sind.

 

Besuchen Sie frühzeitig vor Ihrem Welpenkauf mehrere Züchter und vergleichen Sie die Bedingungen, unter denen Ihr zukünftiger Hund aufwächst.

Die ersten Lebenswochen prägen den Welpen für sein ganzes Leben. Was der Züchter in den ersten Lebenswochen versäumt, können Sie als neuer Besitzer auch mit noch soviel Liebe und Geduld nie wieder gut machen.

Wenn Sie diese Punkte alle beachten, werden Sie " Ihren guten Züchter " finden.

Bitte schauen Sie sich dazu auch diese Seite an!!!!!!!!

Ratgeber Hundekauf & Welpenkauf

Auf den folgenden zwei Seiten möchte ich Ihnen die Vorraussetzungen zur Zucht ein wenig näher erläutern. Der Beginn von allem ist die “ BH - Prüfung “, die zweite Vorraussetzung ist die “ ZTP “, die Zuchttauglichkeitsprüfung. Nach erfolgreichem Abschluss dieser zwei Prüfungen ist ein Hund zur Zucht zugelassen.

Hier können Sie sich eine ZTP auf Video ansehen. Viel Spaß.

Nach diesen Prüfungen folgt die VPG Prüfung

Hier möchte ich Ihnen einige Abkürzungen und Fachbegriffe erläutern

BH Verkehrsicherer Begleithund, Vorrausetzung für jede weitere Prüfung

AD ( AdPr ) Ausdauerprüfung 20 km am Fahrrad mit dem Hund

ZTP V/SG 1A/1B Zuchttaufglichkeitsprüfung, Vorraussetzung zur Zucht Die Beurteilung setzt sich aus Formwertvergabe und Wesensbeurteilung zusammen: V Formwert = vorzüglich, SG Formwert = sehr gut, G Formwert = gut ( nur bei Hündinnen ist ein gut erlaubt), Rüden mussen mindestens Formwert SG haben der Buchstabe steht für das Wesen: A = ohne Beanstandung und B = mit leichten Beanstandungen

VPG 1 - VPG 3 Vielseitigkeitsprüfung für Gebrauchshunde, früher Sch H1- Sch H3 ( Schutzhundprüfung )

IPO 1- IPO 3 Prüfung geführt nach den Richtlinien der internationalen Prüfungsordnung

AKZ Abrichtkennzeichung: sagt aus, welche VPG Prüfung der Hund bestanden hat

TSB Triebanlagen, Selbstsicherheit, Belastbarkeit

AZG Arbeitsgemeinschaft der Zuchtvereine und Gebrauchshundverbände

FH 1 -2 Fährtenhundprüfung mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen

HD 1- HD 3 Hüftgelenkdysplasie HD 1 = frei, HD 2 = Grenzfall, HD 3 = leichte HD ab HD 3 bis HD 5 ( zuchtausschließend )

angekört 1A/1B 2A/2B ( siehe ZTP ) Zuchtausleseprüfung für 2 Jahre, dieser Hund ist für 2 Jahre besonders zur Zucht empfohlen

angekört ZVA 1A/1B 2A/2B ( siehe ZTP ) Zuchtausleseprüfung auf Lebzeit, dieser Hund ist auf Lebzeit besonders zur Zucht empfohlen

PHPV und PHTVL frei frei von Augenkrankheiten, zur Körung Pflichtuntersuchung

Zuchtmiete die Hündin wird dem Züchter für einen Wurf zur Verfügung gestellt, steht eigentlich nicht in seinem Besitz

NHSB 1234... Holländische Zuchtbuchnummer

LOI 1234... Belgische Zuchtbuchnummer

1234... Deutsche Zuchtbuchnummer

Übernahme 1234... Ausländischer Hund der ins Deutsche Zuchtbuch übernommen wurde E.SGR Europasieger

B.SGR Bundessieger

FCI ( Weltorganisation der Knyologie ) Federation Cynologique Internationale

CAC ( Nationaler Schönheitschampionat ) Certificat d'Aptitude au Championnat

CACIB ( Internationaler Schönheitschampionat ) Certificat d'Aptitude au Championnat International de Beaute

BOB ( Bester Hund der Rasse ) Best of Breed

BIS ( Bester Hund der Schau ) Best in Show

VDH Verband für das Deutsche Hundewesen

 

aaa